Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Rosegger Geburtshaus

Kluppeneggerhof © Jakob Hiller
KluppeneggerhofKluppeneggerhof
© Jakob Hiller
 

Peter Roseggers Geburtshaus, der Kluppeneggerhof am Alpl, liegt auf 1.150 Meter Seehöhe. Hier wuchs Peter Rosegger bis zu seinem 17. Lebensjahr auf, aber auch als Schneiderlehrling blieb er zunächst in der Waldheimat und damit in der Nähe seines Heimathauses.

Schon früh musste Peter Rosegger bei der bäuerlichen Arbeit am Hof mithelfen. In seinen Erinnerungen hielt er fest: „Es gab in Hof und Stall, auf Feld und Wiese und im Walde immer alle Hände voll zu tun." Leider gerieten Roseggers Eltern durch Missernten, Unwetter und sonstige Umstände in wirtschaftliche Bedrängnis. Dazu kam eine schwere Erkrankung Roseggers Mutter im Jahre 1866. Schließlich konnten die Eltern den überschuldeten Hof nicht mehr halten, sodass er am 30. Dezember 1868 notverkauft wurde. Peter Rosegger hat den Verlust seines Heimathauses nie ganz überwunden, an einen Freund schrieb er „Ich habe keine Heimat mehr ... Ich bin vielleicht nicht mehr angewiesen auf das einsame Haus am Alpl, es war doch nur eine arme Hütte; mir aber ... war sie mehr als ein goldener Palast."

Das Land Steiermark konnte den Kluppeneggerhof 1927 erwerben und Roseggers Heimat somit für die Nachwelt erhalten. Heute ist das Geburtshaus ein beliebtes Ausflugsziel, das uns ein Eintauchen in eine vergangene Zeit ermöglicht.

 
Information und Voranmeldung:
Rosegger Geburtshaus
Nr. 42, 8671 Alpl
T: +43 (0)3855 / 8230
I: Externe Verknüpfung Universalmuseum Joanneum
E: info-rosegger@museum-joanneum.at
 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons